BU-Schutz

Warum brauchen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)?

Da die meisten Menschen von Ihrem Arbeitseinkommen den Lebensunterhalt bestreiten müssen, ist es sinnvoll bis notwendig, das Arbeitseinkommen auch für den Fall abzusichern, dass Sie Ihrer derzeitigen Beschäftigung nicht mehr nachgehen können, z.B. durch Krankheit oder einen Unfall.

Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen haben, zahlt Ihnen Ihr Versicherer eine vereinbarte monatliche Rente bis zum vereinbarten Ablauf. (z.B. 2500,-€ monatlich, bis zu Ihrem 65 Lebensjahr.)

So können Sie Ihren laufenden Verpflichtungen (z.B. Miete, private Krankenversicherung, Altersvorsorge) weiter nachkommen, ohne einen sozialen Abstieg befürchten zu müssen.

Kurz gesagt: Die Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Ihre komplette Existenz.

Rechenbeispiel:

Wert Ihrer Arbeitskraft: 2.500.- Euro netto x 12 Monate x 25 Jahre bis Ruhestandsbeginn = 750.000.- Euro.

Der monatliche Beitrag, um eine monatliche Arbeitskraft in dieser Höhe abzusichern, liegt im Durchschnitt bei ca. 100.- Euro monatlich.

Ab wann gelten Sie als berufsunfähig?

Um von einer Berufsunfähigkeit zu sprechen, muss eine der folgenden Einschränkungen erfüllt sein:

  1. Sie können Ihre derzeitige berufliche Tätigkeit für mindestens 6 Monate aus gesundheitlichen Gründen nur noch zu maximal 50% ausführen.
  1. Sie können für mindestens 6 Monate kein sinnvolles Arbeitsergebnis mehr erzielen, auch wenn Sie gesundheitlich in der Lage sind, mehr als 50% Ihrer Arbeitszeit nachzukommen.

Beispiel:

Steuerberaterin: Steuerberaterin Karin erkrankt an einer Depression. Deswegen kann sie für mehr als sechs Monate ihren Beruf nicht mehr ausüben. Hat sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen, erhält sie ihre vereinbarte Rente, rückwirkend ab Beginn der sechs Monate. Sie muss außerdem keinen anderen Job annehmen, auch wenn sie dazu in der Lage wäre. Wenn Karin wieder im alten Beruf arbeiten kann oder einen neuen Beruf ergreift, kann der Rentenanspruch wegfallen. Ansonsten erhält sie die Rente bis zum Ablauf der vereinbarten Leistungsdauer.

Was kostet Sie eine BU-Versicherung?

Wie so oft, ist diese Frage nicht einfach zu beantworten und es kommt hierbei auf viele Faktoren an. Der wichtigste Faktor ist Ihr aktueller Gesundheitszustand.

Um eine Ablehnung eines Antrags, und die damit einhergehenden Folgen, zu verhindern, führen wir grundsätzlich eine anonymisierte Risikovoranfrage bei den angebundenen Versicherern durch.

Eine wichtige Rolle für die Beitragshöhe spielen aber auch die folgenden Faktoren:

  • Endalter/Versicherungsdauer

(ein Vertrag, der bis zum Endalter 60 läuft, ist günstiger, als ein Vertrag, der bis zum 67. Lebensjahr läuft, da das Risiko für den Versicherer geringer ist)

  • Beruf

(ein Bauarbeiter ist für gewöhnlich einem höheren Risiko ausgesetzt, berufsunfähig zu werden als z.B. ein Sekretär in einem Büroumfeld)

  • Hobbies

(sollten Sie gerne Klettern oder sich als Hobbypilot betätigen, wird der Versicherer auch hierfür einen gewissen Risikozuschlag verlangen)

Wie sollten Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Es mag Versicherungen geben, bei denen eine Beratung eine eher untergeordnete Rolle spielt. Das ist bei der Beantragung eines BU-Schutzes definitiv nicht der Fall.

Mal davon abgesehen, dass ein abgelehnter Antrag einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu einem Eintrag in die sog. Wagnisdatei (HIS) zur Folge haben kann (was die weitere Beantragung stark erschweren bis verhindern kann), gilt es hierbei einige handwerkliche Fehler zu vermeiden.

Das schlimmste, das Ihnen passieren kann ist, jahrelang Beiträge für einen Berufsunfähigkeitsschutz zu bezahlen, um dann im Leistungsfall keine Rente zu erhalten, da z.B. die gesundheitlichen Angaben unvollständig waren.

Warum sollten Sie bei diesem existenziellen Produkt auf eine Beratung verzichten, die der Versicherer ohnehin in den Preis einkalkuliert.

Wann sollten Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Da sich der Gesundheitszustand eines Menschen im Laufe eines Lebens i.d.R. nicht verbessert, empfehlen wir den Abschluss eines BU-Schutzes zu einem frühen Zeitpunkt. Sobald der Weg in die Berufstätigkeit geebnet ist und das eigenverdiente Gehalt für den Lebensunterhalt zwingend erforderlich ist, empfehlen wir den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Wer wirklich sicher gehen möchte, kann auch schon vor dem Einstieg ins Berufsleben einen günstigen BU-Schutz ergattern und sich somit seinen Gesundheitszustand und deutlich günstigere Prämien für die Zukunft sichern. (z.B. Schüler-BU)

Wie kommen Sie an eine kompetente Beratung?

Wie in den meisten Fällen, empfiehlt sich hierbei ein unabhängiger Berater, der Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedensten Anbieter nahelegt, sowie einen unabhängigen Preisvergleich durchführen kann.

Wir beraten Sie deutschlandweit unverbindlich per Videochat (z.B. Zoom oder Microsoft Teams) und persönlich in den Landkreisen Göppingen, Ulm, Stuttgart und Esslingen.

Wir besprechen uns im Vorfeld mit Ihnen, nehmen die wichtigsten Daten auf und Fragen bei unseren Partnern anonym an, inwieweit eine Versicherung möglich ist und ob es Aufschläge gibt, mit den sie rechnen müssen. Die Durchführung der Anfragen und Korrespondenzen mit den Versicherern übernehmen wir für Sie.

Sobald feststeht, wie und wo ein Versicherungsschutz möglich ist, besprechen wir mit Ihnen die genauen Details des Berufsunfähigkeitsschutzes (z.B. die Rentenhöhe und das Endalter).

Was ist, wenn Sie irgendwann eine höhere (oder niedrigere) Berufsunfähigkeitsrente benötigen?

Es gibt einige Gründe, weshalb die Berufsunfähigkeitsrente im Laufe eines Berufslebens angepasst werden sollte. Dazu gehören kann z.B. die Geburt eines Kindes, die Anschaffung eines Eigenheims, eine berufliche Veränderung oder einfach nur der Wunsch nach mehr Sicherheit.

Wir stehen Ihnen auch nach Abschluss gerne zur Seite und übernehmen, bedingungsgemäß mögliche, Anpassungen für Sie. Wir kommen auf Sie zu, um in sinnvollen Abständen zu prüfen, ob der BU-Schutz noch der Lebenssituation angemessen ist. Natürlich nur, wenn Sie das wünschen.

Was passiert im Leistungsfall?

Im Leistungsfall übernehmen wir für Sie die Erklärung des Leistungsfalls, sowie die Beantragung der Rente. Sie müssen uns lediglich mit Ihren medizinischen Unterlagen unterstützen. Den Rest übernehmen wir für Sie.

Mit welchen Versicherern arbeiten wir zusammen?

Es gibt am deutschen Markt eine Vielzahl von Versicherungsunternehmen die Ihnen einen Berufsunfähigkeitsschutz anbieten. Ein Großteil davon bietet Ihnen Bedingungswerke, die Sie nicht haben möchten. Immerhin möchten Sie im Leistungsfall die vereinbarte Rente erhalten.

Von denjenigen Versicherern, die ein gutes Bedingungswerk bieten, haben wir diejenigen ausgewählt, die eine gewisse Beständigkeit am Markt haben. Sie möchten ja, dass die Versicherung in einigen Jahren noch existiert.

Weiter arbeiten wir mit Analysetools, um die Bedingungswerke zu durchleuchten, Ihren Bedürfnissen anzupassen und Leistungs- und Qualitätsunterschiede aufzuzeigen. So wählen wir, mit Ihnen gemeinsam, den passenden Tarif aus.

Im Bereich des Berufsunfähigkeitsschutzes arbeiten wir mit folgenden Lebensversicherern zusammen:

  • Allianz Lebensversicherung AG
  • AXA Lebensversicherung AG
  • Barmenia Lebensversicherung AG
  • InterRisk Lebensversicherung AG
  • Lebensversicherung von 1871 a.G.
  • Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
  • Swiss Life AG

Wir beobachten aufmerksam den Versicherungsmarkt und nehmen neue Anbieter und Tarife in unser Produktportfolio auf, sobald wir vom Nutzen für unsere Kunden überzeugt sind.

Wie können Sie sicher sein, eine unabhängige Beratung zu erhalten, bei der die Bedürfnisse des Kunden im Vordergrund stehen?

Um die Beratung so transparent wie möglich zu gestalten, besprechen wir mit Ihnen den Tarifvergleich unserer Analysetools ganz offen. Sie sehen die Preis- und Leistungsunterschiede, die entsprechenden Gewichtungen und wir legen Ihnen die Gründe für unsere Tarifentscheidung auf Wunsch auch gerne schriftlich dar.

Eine Beratungsdokumentation erhalten Sie von uns nach jeder abgeschlossenen Beratung.

Gibt es Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

Es gibt weitere Versicherungsprodukte, mit denen sich ebenfalls ein Art Arbeitskraftschutz darstellen lässt, die sicher aber vom Berufsunfähigkeitsschutz im Wesen unterscheiden.

Sinnvolle Alternativen können folgende Produkte sein:

  • die Erwerbsunfähigkeitsversicherung: Es gibt Berufe, bei denen die Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichsweise hoch sind oder der Abschluss gar nicht möglich ist. Die Lösung hierbei kann eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung sein. Diese sichert jedoch nicht einen speziellen Beruf ab, sondern leistet, wenn Sie nicht mehr arbeitsfähig sind. Die Versicherungsleistung ist, wie bei der BU, eine regelmäßige Rentenzahlung.
  • die Grundfähigkeitsversicherung: Die Grundfähigkeitsversicherung sichert ebenfalls nicht den Beruf ab, sondern bestimmte, im Vorfeld vereinbarte, Grundfähigkeiten. Kommt es zum Verlust dieser Grundfähigkeiten, leistet die Versicherung in Form einer Rente.
  • die Dread Disease Versicherung: Diese Versicherung leistet nicht aufgrund der Folge eines Fähigkeitsverlustes, sondern aufgrund vertraglich vereinbarter Diagnosen. Dazu gehören kann z.B. Krebs, ein Harzinfarkt oder ein Schlaganfall. Die Leistung ist i.d.R. eine vorher definierte Einmalzahlung.

Sollte Sie eines der vorgestellten Konzepte überzeugt haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme über den nachfolgenden Button.

Wir freuen uns auf Sie!

Steffen Schiller